WOHLIG VERSINKEN Nun war sie doch ein wenig aufgeregt. An ihrem 10. Hochzeitstag hatte er ihr mit einem geheimnisvollen Lächeln ein Päckchen überreicht, sie liebevoll zum Abschied geküsst und gesagt: “Erst öffnen, wenn ich weg bin. Das solltest Du erstmal alleine genießen.” Jetzt saß sie im Wohnzimmer und hatte sich zu ungewöhnlicher Zeit ein Glas Sekt eingeschenkt - mit dem verzückten Gefühl, etwas “Verbotenes” zu tun. Als sie Geschenkband und Papier zur Seite gelegt hatte, schaute sie etwas verblüfft auf das ganz in ihren Lieblingsfarben ge- staltete Büchlein in ihren Händen. Ein Foto von ihrer Hochzeit war auf der Vorderseite abgebildet - jung und glücklich strahlten sie Beide in die Kamera. Dann vergaß sie die Zeit ... oder besser gesagt, sie versank wohlig darin. Seite für Seite war die Geschichte ihrer Liebe beschrieben. Fotos waren dabei von Urlauben, Familienfeiern und Treffen mit Freunden. Die schwierige Zeit hatte er mit besonders liebevollen Worten geschildert und ihr für alles gedankt. Ein Kloß bildete sich im Hals und sie war unsagbar gerührt. Dann begann sie zu strahlen und konnte gar nicht mehr damit aufhören. “Das Du mich nach all der Zeit noch so überraschen kannst”, empfing sie ihn dann am Abend. “Das ist das beste Geschenk, das Du mir machen konntest.” Liebevoll schaute er sie an: “Und Du bist das Beste, das MIR jemals passiert ist”, sagte er. FAMILIENGESCHICHTE WEITERGEBEN Das war wieder einer dieser Tage. Helga machte es sich im Garten gemütlich, goss sich einen Tee ein und griff nach dem Buch. Hier drin standen ihre gesamten Lebenserinnerungen - zusammen mit den alten Fotos. Sie hatte den Text zwar nicht selbst formuliert, aber es waren ihre Erlebnisse, die hier widergegeben waren. So vieles hatte sie erlebt und konnte nun nach Herzenslust die einzelnen Episoden nachlesen. Es gab Schönes, Bewegendes, Lustiges und Trauriges. Doch all das gehörte zu ihrem Leben. Schon oft hatte Helga ihrem Enkel daraus vorgelesen, der fasziniert zugehört hatte. Und eines Tages würde sie die Familiengeschichte an Thomas weitergeben, damit auch er sich immer an sie erinnern konnte. DENKWÜRDIG FEIERN “Ah, ich kann nicht mehr”, japste Berti und hielt sich den Bauch vor Lachen. Aus dem DINA4-großen Heft in seiner Hand las er seinen Bowlingfreunden immer wieder einzelne Absätze vor. Auch diese amüsierten sich köstlich, obwohl sie den Inhalt bereits kannten. Schließlich hatten sie es organisiert und die lustigsten Begebenheiten und Fotos ihrer gemeinsamen 20jährigen “Bowlinglaufbahn” darin zusammengetragen und dann den Rest von einem Profi erledigen lassen. Dass das Geschenk so gut einschlagen würde bei Berti, damit hatten die meisten dann aber doch nicht gerechnet. “Gut, dass wir auf dich gehört haben, Jutta. Du weißt einfach, was gut bei deinem Mann ankommt”, sagte Klaus. “Und weißt du was, ich werde so etwas ähnliches für meinen Gartennachbarn machen lassen zum 50igsten Geburtstag. Das ist wirklich etwas Besonders.” Fast überflüssig zu berichten, dass dies die denkwürdigste Feier seit langem wurde. ... OHNE WORTE Gespannt schauten die Freundinnen Sabine an. Wie würde sie wohl auf das Geschenk reagieren? Lange hatten sie überlegt, was sie ihr zum 30. Geburtstag schenken sollten. Dann stießen sie auf das Angebot von “Wer schreibt meine Gesichte”. Und so oft hatten sie den Erzählungen von Sabine zugehört über die - wie sie es nannte - intensivste, allerschönste und verrückteste Zeit ihres Lebens. Es war ihr einjähriger Aufenthalt in Afrika gewesen, wovon sie immer wieder schwärmte. Die Freundinnen hatten sich zusammengesetzt und gemeinsam die wichtigsten Episoden gesammelt. Der Text und die Fotos, die sie heimlich von Sabines Laptop geladen hatten, waren nun mitreißend und bewegend zusammengefasst und gedruckt. Nun blätterte Sabine in dem Büchlein und zum ersten Mal seit langem erlebten die Freundinnen sie sprachlos. “Also, ich weiß gar nicht ...”, mehr bekam sie nicht heraus. Das war auch nicht nötig - Freundinnen verstehen sich auch ohne Worte. VERSCHENKEN SIE EINE GESCHICHTE Überraschen SIE Ihre Liebsten, die Familie, gute Freunde, Kollegen, Kunden oder netten Bekannten. Oder machen Sie sich selbst eine Freude. Geschichten können so vielfältig sein wie das Leben selber.  Fragen Sie mich einfach - unverbindlich und kostenlos: 08121/225774 oder info@inesjaeger.de. DAS BESONDERE: Sie erhalten von mir Text UND Gestaltung. Alle vorgestellten Varianten sollen Ihnen einen kleinen Einblick in die Möglich- keiten geben. Sie haben andere Vorstellungen? Fragen Sie mich einfach - unverbindlich und kostenlos: 08121/225774 oder info@inesjaeger.de. Geschichten können so vielfältig sein wie das Leben selber.